Schulalltag

1 2 3 4 47

Poetry Slam der 10. Klasse am Görlitzer Gymnasium

Im Zuge der Poetik-Epoche der 10. Klasse unserer Waldorfschule beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Schreiben eines Poetryslam- Textes. Poetryslams, das sind öffentlich ausgetragene Wettstreite, bei denen die Künstler selbstgeschriebene Texte auf einer Bühne zu einem ausgewählten Thema vor Publikum vortragen. Das Publikum bestimmt anschließend durch die Lautstärke des Applauses, welcher Poet in die nächste Runde einzieht und wer am Ende des Slams die Krone ergattert.

Ein solcher Poetryslam fand in Kooperation mit dem Grundkurs Deutsch der 12. Klasse des
Augustum-Anne-Gymnasiums Görlitz statt. Dabei traten aus jeder Klasse/jedem Kurs fünf
Schülerinnen und Schüler an, um den Sieg an ihre jeweilige Schule zu holen. Die Texte unter dem
Thema „Meine Generation“ konnten von allen Poeten nicht unterschiedlicher sein. So befassten sich
die Texte mit den Vorurteilen von Älteren über Jüngere, dem Blick auf die Zukunft der Jugendlichen,
amüsante Anekdoten aus deren Leben, aber auch mit Problemen, Sorgen und Ängste. Die
Jugendlichen beider Schulen konnten zeigen, welches kreative Potenzial in ihnen steckt und ein
Altersunterschied zwischen den Kursen war kaum auszumachen. Um so schöner war es am Ende,
dass ein Schüler unserer 10. Klasse den Sieg mit seinem Text über „die Langweiligkeit der modernen Generation“ an unsere Schule bringen konnte. Unter dem Applaus der Jugendlichen und anderer Zuschauenden, darunter einiger Lehrer und der Schulleitung, entwickelte sich die Veranstaltung zu einem großen Erfolg, der einen erneuten Austausch und eine weitere Zusammenarbeit wünschenswert macht.

A. Schubert, Oberstufenlehrer

15. April 2024

„Gudrunsage“ – Klassenspiel der 4. Klasse

Vor dem Klassenspiel ist nach dem Klassenspiel. Nachdem wir in diesem Schuljahr bereits Klassenspiele der 12. Klasse und der 6. Klasse sehen konnten, folgte das Klassenspiel der 4. Klasse mit der Gudrunsage. Die Schülerinnen und Schüler haben ihre Eindrücke mal zusammengefasst:

„Die Wellen zu machen war schön und beruhigend.“

„Ich fand es sehr schwer die Wellen zu üben“

„Wir haben fleißig gelernt und wir hatten Erfolg. Aber am Ende war ich traurig, weil es schon zu Ende war.“

„Wir waren sehr, sehr gut.“

„Die Beleuchtung war sehr schön.“

„Das Klassenspiel war sehr, sehr schön. Es war toll.“

„Die Musik war schön.“

„Ich fand den Schwan und die Wellen sehr schön.“

In zwei Wochen lädt die 8. Klasse herzlich Familien, Freunde und interessierte Gäste zu ihrem Klassenspiel ein und entführt sie in die Zeit der Französischen Revolution. Mit dem Stück „Freiheit“ kämpfen sie für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. 

Die öffentlichen Aufführungen finden statt am

Freitag, den 26.4. um 19 Uhr sowie
Samstag, den 27.4. um 19 Uhr. 

Kommen Sie vorbei!


Ein Erlebnis – Besuch der Leipziger Buchmesse

Auf Einladung der Jugendpresse Sachsen e.V. konnten sieben Schüler der Klassen 6 bis 9 eine anstrengende, als auch sehr ereignisreiche Fahrt zur Buchmesse Leipzig unternehmen und kamen mit unzähligen Eindrücken und voller Erlebnisse (und müde) am Abend wieder in Görlitz an.

Der Start am sehr frühen Morgen in Görlit, nämlich um 6.00 Uhr am Bahnhsteig, konnte der morgendlichen guten Laune und Vorfreude nichts anhaben. Wohl dann aber schon die deutlich zu vollen Züge und eine S-Bahn, die so überfüllt war, dass wir uns nach vier Bahnen, in die wir nicht hinein kamen, dazu entschieden doch lieber weiter mit dem Zug zu fahren.

Auf der Messe angelangt, wurden dann alle durch das Konferenzgebäude als Redakteure ohne Stress versorgt. Die Lounge der Presse war sehr einladend und lange nicht überfüllt. Alle Drehkreuze könnten die Schüler dann mit den erhaltenen Presseausweisen durchqueren. Bis zum Nachmittag standen den Schülern fünf Hallen voller Bücher offen. Ein Interview mit Mitarbeitern des Verlages Freies Geistesleben bleibt wohl noch in Erinnerung. Besonders gefreut hat es die Schüler, dass sie zwei Kinder- und Jugendbücher als Geschenk erhielten.

Im nächsten Jahr also vielleicht wieder!

10. April 2024

1 2 3 4 47