Posts by: Anja Fiedler

Was ist los, wenn Stühle und Tische in den Gängen stehen?

   |   By  |  0 Comments

Tische, Stühle, Ordner, Kisten mit Schulmaterialien, Papier…. stehen auf den Gängen im Schulgebäude. Die Klassenräume sind leer. Die Fachräume ausgeräumt.

Der letzte Schultag in diesem Schuljahr 2021/22 ist zu Ende gegangen.

Für die große Reinigung haben Mitarbeiter und Schüler aus- und aufgeräumt. In den Sommerferien werden nun alle Böden und Räume grundgereinigt. Das Lehrerzimmer und einige andere noch verbliebene Wände erhalten endlich ihre Lasur. Die Lasiergruppe steht schon in den Startlöchern und wird am Samstag und kommende Woche die Wände mit einem Streichputz vorbereiten. Anfang August sind dann Eltern wieder aufgerufen fleißig die Wände zu lasieren.

Und am Ende der Ferien?

…. ziehen alle Klassen weiter: Der Klassenraum der 1. Klasse wird vorbereitet für unsere Neuankömmlinge. Die „alte“ erste Klasse, nun bereits „alte Hasen“ in der Schule, ziehen in den Raum der zweiten Klasse. Die zweite Klasse in den Raum der dritten Klasse und so weiter….

Wer sich wundert, dass es auch in den Ferien Leben auf dem Schulgelände gibt, der hat unsere Hortkinder gehört oder gesehen. In den ersten drei Ferienwochen kann dieser noch weiter besucht werden, dann gehen auch dort alle in die wohl verdienten Ferien.

Die Schulgemeinschaft verabschiedete sich heute in großer Runde auf dem Schulhof mit „Geh aus mein Herz“ in die Sommerferien.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Lehrerinnen und Lehrern, allen Eltern und Familien eine erholsame Ferienzeit!

Letzter Schulrat im Schuljahr 2021/22

   |   By  |  0 Comments

Da hat ist in den letzten Jahren ein ganz besonderes „Organ“ an unserer Schule entstanden und hat am Abend des 14.07.22 ein weiteres Mitglied begrüßen dürfen. Unser Schulrat! Bisher ein Kreis hauptsächlich aus Eltern und Lehrern der Schule, durfte heute (nicht erstmalig, aber doch in so großer Anzahl) Schülerinnen und Schüler in seiner Mitte begrüßen.

Zum Schuljahresabschluss gab es, nach einer Stunde Rückblick auf die Arbeit des Schul- und Elternrates, einem Ausblick auf die zukünftige Schülervertretung und deren Beteiligung im Schulrat und eine Beratung zur Verbesserung der Transparenz an der Schule, der Motivation und Elternbeteiligung, ein gemeinsames Abendessen. Schüler, Eltern und Lehrer genossen gemeinsam das Buffet, welches unsere Schulküche liebevoll herrichtete, und frisch Gegrilltes.

Ein fröhlicher und erfolgreicher Ausklang der Schulratsarbeit im Schuljahr 2021/22.

Herzlichen Dank allen „Vorbereitern“, Elternräten für die Hilfe und Unterstützung und Schülern für ihre Teilnahme!

Absolventen im Schuljahr 2021/22

   |   By  |  0 Comments

Heute verabschiedeten wir die Absolventen des Schuljahres 2021/22 in einer Feierstunde. Die Schüler*innen der 12. Klasse erhielten ihre Abschlusszeugnisse von ihren Klassenbetreuern und Begleitern durch die Prüfungszeit. Die Klassenbetreuer und Lehrer sowie der Klassenlehrer der Schüler bis zur Klasse 8, entließen mit kurzen Ansprachen die Klasse und gaben gute Wünsche für die zukünftigen Lebenswege mit. So verlässt eine Klasse die Schule, die einen wesentlichen Teil der Schulgeschichte in Zodel/Gemeinde Neißeaue, in der Konsulstraße und zuletzt im ehemaligen Güterbahnhof erleben durfte. Traditionell empfängt die Waldorfschule die Schüler*innen mit dem Lauf durch die Regenbogentücher und entlässt sie auf diesem Weg auch wieder aus der Schule. Alle Schüler*innen hatten nun die Ehre mit musikalischer Begleitung durch die Regenbogentücher zu schreiten.

Zum Abschluss pflanzten die Schüler*innen der Klasse eine kleine Eiche auf das Schulgelände, welche nun in den nächsten Jahren kräftig wachsen darf.

Herzlichen Glückwunsch all unseren Absolventen!

Metall gießen in Klasse 11

   |   By  |  0 Comments

Im zweiten Halbjahr hat sich die 11. Klasse im Werkunterricht mit dem Bronzegießen beschäftigt. Herr Hommel erklärte uns das Vorhaben, und es wurden Fragen geklärt, um gut ins Tun einzusteigen. Um erst mal ein Gefühl für das eigentliche Vorhaben zu bekommen, fingen wir an, ein beliebiges Muster oder Zeichen als Positiv in Linoleum zu schnitzen. Jetzt musste man Ölsand in Holzrahmen streuen und pressen, um dann das ausgeschnitzte Motiv hineinzudrücken. Der gepresste Abdruck im Sand wurde anschließend versuchsweise mit Gips ausgegossen und zum Trocknen ins Klassenzimmer gestellt. Nach dem Trocknen konnten wir unsere Gipsergebnisse vom Sand lösen. Dies erwies sich als etwas schwierig und einige Abdrücke zerbrachen bei dem Versuch, sie mit dem Pinsel zu reinigen. Jetzt aber ging es an die eigentliche Arbeit. Zuerst musste sich jeder genau überlegen, was er gießen wollte und dies dann aufzeichnen. So entstanden die ersten Ideen, einen Ring oder ein Messer herzustellen. Dann mussten wir jedoch gemeinsam mit Herrn Hommel feststellen, dass es mit dem Bronzegießen doch vorerst nicht ganz so klappen wird, da es Lieferschwierigkeiten bei Materialien und Probleme bei Werkzeugen gab. Der neue Plan war fürs Erste, unsere Ideen in Zinn zu gießen. Sobald jeder eine Vorstellung von dem hatte, was er gerne machen wollte, wurden unsere Zeichnungen zum Leben erweckt. Die ersten Modelle aus Wachs, Holz oder Linoleum entstanden. Das Wachs jedoch erwies sich als etwas unpraktisch und die Personen, die es damit versucht hatten, sind auf etwas anderes umgestiegen. Sobald man fertig mit seiner Vorlage war, konnte man erneut einen Holzrahmen mit Ölsand bestücken, sein Modell hineinpressen und sich so die Gussform erarbeiten. Einige Sachen konnten einfach nur einmal oben drauf gepresst werden (offener Herdguss), andere mussten von beiden Seiten mit dem Ölsand umschlossen sein, um schön gegossen werden zu können. Diese brauchten dann noch einen Gusskanal, durch den das Zinn hineingegossen werden konnte und zusätzlich zwei Luftkanäle, um die innen vorhandene Luft hinauszuleiten. Jetzt konnte gegossen werden und es dauerte auch nicht lang, bis das Zinn wieder erhärtet war, und wir es aus dem Ölsand herausnehmen konnten. Zum Schluss musste jetzt jeder nur noch Perfektionsarbeiten, wie abschleifen oder eine Unterplatte aus Holz hinzufügen, machen. Es sind tolle Sachen entstanden und einige noch in Arbeit. [Rosalie Rast, Schülerin

Wie wär`s mit einem Freiwilligendienst?

   |   By  |  0 Comments

Jedes Schuljahr bieten wir bei uns in Schule und Hort Plätze im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes an und freuen uns auf tatkräftige Unterstützung .

Wissen Sie noch nicht, was Sie nach der Schule machen? Dann wäre das vielleicht genau das Richtige….

Melden Sie sich einfach per E-Mail personalkreis@waldorfschule-goerlitz.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ausstellung Acht-Klass-Arbeiten 02.07.2022

   |   By  |  0 Comments

Wissen Sie, was Samojeden sind? Oder wie man eine Simson S51 von Grund auf restauriert? Oder wie man Bonsais züchtet und pflegt? Welche Fledermäuse es bei uns in der Region gibt und wie man Quartiere für sie baut? Indische und japanische Gerichte kocht? Und brauchen Sie vielleicht neue Ideen zum Backen von Süßwaren?

Schön war es wieder – die SchülerInnen der 8. Klasse haben sich viel Mühe gemacht und eine Vielfalt an verschiedenen Themen und Arbeiten den anwesenden Gästen und Eltern vorgestellt. In Vorträgen haben sie ihre Themen erläutert und den praktischen Teil vorgestellt. Einen Einblick in die Ausstellung geben wir gerne hier. Die Eltern hatten für eine Pause mit Buffet gesorgt und so war der Samstag mit einem umfangreichen und interessanten Programm gefüllt.

Präsentation der Acht-Klasse-Arbeiten

   |   By  |  0 Comments

In der 8. Klasse erarbeitet jede/r SchülerIn eine Arbeit zu einem eigens gewählten Thema und stellt dieses am Ende in einer öffentlichen Präsentation vor. In der Regel bestehen diese Arbeiten aus einem Praktischen Teil, d.h. der Herstellung eines Kleidungsstückes, einem Gericht, einem handwerklichen Teil (in diesem Jahr einen Schreibtisch), einem Buch und vielem mehr. Der zweite Teil ist ein Theoretischer Teil. Er umfasst meist ein Tagebuch, welches während der Arbeit verfasst wird und einen Teil, der das Thema beschreibt.

Am Samstag, dem 2. Juli, werden die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse ihre Arbeiten präsentieren, an denen sie in diesem Schuljahr eigenständig gearbeitet haben. Von 10.00 – 15.00 Uhr können Sie erfahren, womit sich die Jugendlichen über mehrere Monate intensiv beschäftigt haben. Die selbst gewählten Themen entstammen den Bereichen Gärtnern, Schneidern, Handwerk, Hauswirtschaft, Literatur, Naturwissenschaft, Technik. Aus dem Programm im Anhang können Sie die genauen Themen ersehen. Kurzfristige Änderungen sind möglich. 

Gäste sind herzlich willkommen! 

Themen in diesem Jahr sind:

Gedanken verdichten, Indische Gerichte, Einrichtung eines Aquariums, Nähen eines Kleides, Backen von Süßwaren, Der Samojede und seine Geschichte, Bau eines Schreibtisches, Japanische Küche, Aufzucht und Pflege von Bonsais, Stahlkonstruktionen, Bau eines Gokarts, Fledermausquartiere selbst bauen, Windenergie, Süßspeisen, Restauration einer Simson S51, Gesundes Essen, Ein Brettspiel selber entwerfen und bauen, Schreiben eines Buches

Freuen Sie sich also auf eine Vielfalt von Themen, auf interessante Vorträge, auf eine Ausstellung der Praktischen Schülerarbeiten und auf eine Mittagspause für alle Gäste mit Elternbuffet!

Sommerfest 25.06.22

   |   By  |  0 Comments

Unser Sommerfest – 10jährige Jubiläumsfeier – Pan-Spiel und Johannifeier

Die ganze Nacht vor unserem Fest hat es gewittert und geregnet – pünktlich zum Fest am Nachmittag öffneten sich die Wolken und die Sonne kam hervor.

Viele Besucher waren bei der Eröffnung der Veranstaltung mit dem Orchester der Musikschule und unserem Chor der Oberstufe auf den schattigen Rampen der ehemaligen Güterhallen dabei.

Das Pan-Spiel begeisterte die vollen Ränge der Freilichtbühne und der Abend fand einen stimmungsvollen Ausklang mit der Entzündung des Johannifeuers. Bis zu später Stunde konnten die Gäste Speisen aus der Mensa als auch mitgebrachte Salate, Kuchen und Fingerfood der Eltern genießen, einer Live-Band lauschen und tanzen.

Impressionen zur Feierlichen Eröffnung

   |   By  |  0 Comments

Nachdem die Schule bereits zum Schuljahr 2020/21 in die sanierten Räumlichkeiten am ehemaligen Güterbahnhof auf dem neuen Brautwiesenareal eingezogen war, wurde es nun endlich Zeit für die feierliche Eröffnung und ein großes Fest zum 10jährigen Jubiläum der Schule.

Hier nun ein paar Impressionen des Festes bei uns – bei strahlendem Sonnenschein und vielen gut gelaunten großen und kleinen Besuchern.

Herzlichen Dank allen Helfern*innen und allen Besuchern*innen.